Buch: Carpe Musicam oder Wie Musik die Welt erschafft

Es ist geschafft: Nach zehnjähriger Recherche- und zweijähriger Schreibarbeit ist mein Buch über die geheimen Kräfte der Musik fertiggestellt. Nun wird ein Verlag gesucht! Eines bin ich mir sicher: dieses Buch bewegt, erhitzt und spaltet die Gemüter. Es ist nicht nur ein weiteres Buch über die Faszination der Musik. Vielmehr enthüllt es die vergessenen Geheimnisse über die Schöpferkraft der Musik, die den alten Kulturen aus China, Indien, Ägypten oder Griechenland noch bekannt waren, und die Musik nicht nur zur Unterhaltung sondern vor allem zur Gestaltung ihrer Zivilisation nutzten. Politik, Wirtschaft, Kultur, Lebensführung – all dies war der höchsten Instanz unterworfen, der Musik, deren bewusster Gebrauch über die Stabilität eines Landes, der Erde, ja sogar des Universums entschied. Die Maxime lautete: „Wie in der Musik, so im Leben“.

Im ersten Teil meines Buches erörtere ich diese Maxime anhand historischer Geschichten auf unterhaltsame wie wissenswerte Weise, und ziehe im zweiten Teil die Konsequenz aus diesen Lehren und übertrage sie in unsere heutige Zeit und unseren heutigen Umgang mit Musik. Welche Auswirkungen hat die Musik der letzten zweihundert Jahre – Klassik, Folklore, Jazz und Popmusik – auf die Gestaltung unserer Welt? Sind viele der Probleme, denen wir uns heutzutage stellen müssen, auf einen nachlässigen Umgang mit Musik zurückzuführen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.